Microsoft Copilot: KI-Hype oder echte Hilfe?

„Arbeiten Sie intelligenter, seien Sie produktiver, steigern Sie Ihre Kreativität und bleiben Sie mit den Menschen und Dingen in Ihrem Alltag in Verbindung – mit Copilot, einem KI-Begleiter, der überall dort arbeitet, wo Sie sind, und sich intelligent an Ihre Bedürfnisse anpasst.“ So lautet die firmeneigene Werbung von Microsoft für ihr neues Software-Produkt Copilot. Im nächsten public | digital wollen wir der Frage nachgehen, ob das Versprechen hält und welche Funktionen Copilot bietet. Adham Elmasry, Sales Accountant bei Microsoft, stellt das Produkt vor und beantwortet unsere Fragen.

Copilot ist eine KI-gestützte Softwarelösung, die in Microsoft 365 integriert ist und dabei unterstützen soll, Routineaufgaben wie das Verfassen von Texten oder E-Mails zu automatisieren. Die Software nutzt fortschrittliche Sprachmodelle – vergleichbar mit ChatGPT – um kontextbezogene Unterstützung in den altbekannten Anwendungen vom Microsoft zu bieten. Copilot lässt sich in Word, Excel, Outlook oder Powerpoint integrieren und soll darin als intelligenter Assistent dienen. Wie das genau aussieht lassen wir uns von Adham Elmasry von Microsoft zeigen. Er stellt auch die verfügbaren Lizenzmodelle vor. Im Anschluss wollen wir debattieren, ob Copilot in absehbarer Zeit die Arbeit im Büro tatsächlich vereinfachen kann. Für welche Aufgaben ist der digitale Assistent geeignet, für welche auch nicht. Und: Lohnen sich die Kosten? gfa | public erhält keine Provision von Microsoft für die Veranstaltung.

Eckdaten und Anmeldung

Freitag, 21. Juni 2024 von 14 bis 15 Uhr über Microsoft Teams

Die Teilnahme ist kostenfrei und wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Bitte melden Sie sich über das untenstehende Formular an. Den Link zur Einwahl erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail.

Sie möchten an der Veranstaltungen teilnehmen?
Melden Sie sich hier an!